die beiden Dinge sind meine Passion und darum dreht sich auch fast alles bei mir. Fast, weil es da auch noch ein paar andere Dinge gibt, denen ich mein Herz geschenkt habe: mein Sohn Jakob, mein Mann Christian und meine Katze Ida. :-)

 

 

Ich selbst hatte das Glück 2018 das Blumenlädchen meiner Mama zu übernehmen. Ein richtiger Familienbetrieb, denn sie übernahm ihn bereits in den 70er Jahren von meinem Opa Josef. Er war Vollblut-Gärtner und hatte deshalb viele eigene Gewächshäuser, Streuobstwiesen und Gemüsefelder.


Das wahnsinnige Geschenk bei unserem Unternehmen: jede Generation hat der nächsten den Freiraum gegeben, den sie gebraucht hat, um sich frei zu entfalten. Um komplett "ihr Ding" zu machen. Und so war es auch bei mir von Tag 1 an.

 

Inzwischen hat sich der klassische (wenn auch immer schon unkonventionelle) Blumenladen meiner Mutter in eine blumige Erlebniswelt gewandelt. Aus spontaner Floristik auf Abruf wurde Auftragsfloristik mit Schwerpunkt auf Hochzeiten. Aus dem Ladenlokal in der Trierer Straße 13 ein Wohlfühlort für blumige DIY-Projekte (JulaBlumAtelier). Ich habe ins Nachbarhaus (Trierer Straße 15) expandiert und dort meine Blumenwerkstatt und einen kleinen Showroom für meine Brautpaare eingerichtet.

 

In Gedenken an meinen Opa Josef Raber halte ich für meine "Blumensparte" gerne an der Marke "Blumenhaus Raber" fest, eingebettet in meine Dachmarke "Henrike Krauß".